Apps sperren auf iPhone und Android leicht gemacht

Vertrauen ist zwar gut, doch Kontrolle ist mitunter besser. Dies gilt zum Beispiel für die Installation und Verwendung von Apps. Eltern oder Geschäftsführer haben hier gerne ein Auge darauf, welche Apps auf dem Handy ihrer Kinder oder Mitarbeiter installiert werden. Nicht nur, da es sich dabei um ungeeignete oder missbräuchliche Inhalte handeln kann, sondern auch, weil damit Kosten verbunden sein können, die weit über ein “normales Maß” hinausgehen können.

Um diese Risiken einzuschränken, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um Apps zu sperren, sodass diese erst gar nicht installiert werden können. Eine Software, die dies möglich macht, ist das Überwachungstool Umobix. Es handelt sich um eine sehr vielseitige App, mit der Handys oder Tablets von Dritten umfangreich kontrolliert und auch modifiziert werden können, falls dies notwendig sein sollte.

uMobix im Überblick

Produktseite
Kompatibilität Android 4.0+, iOS 8+
Funktionen Anruflisten, Kontaktliste, Textnachrichten, GPS-Standorte, Keylogger, WhatsApp, Facebook, etc. Spionage, Spy-App-Detector, Kameraschnappschuss, Video- und Audiostream,
Preise
  • €41.99 / 1 Monat;
  • €70.69 / 3 Monate;
  • €118.99 / 12 Monate.
Zahlungsmethoden Kredit- oder Debitkarte; PayPal, Sofort, Giropay, Bitcoin
Bewertung

So lassen sich Apps mit Umobix sperren, aber auch wieder freigeben. Durch die Programmsperre erhalten Sie vollständige Kontrolle auf die installierten Apps und können zudem einstellen, auf welche Applikationen der Handynutzer zugreifen darf und auf welche nicht. Außerdem lässt sich ein grundlegender Jugendschutz für Kinder bzw. ein Datenschutz für Mitarbeiter einrichten.

Apps sperren mit Umobix – Wie funktioniert es?

Die App-Lock-Funktion von Umobix ist in verschiedenen Paketen enthalten. Diese lassen sich für einen monatlichen bzw. jährlichen Preis kaufen und bieten vielfältige Spionage Features, mit denen sich Geräte einfach und in Echtzeit überwachen lassen.

Um Umobix zu kaufen, zu installieren und zu nutzen müssen Sie folgende 3 Schritte durchführen:

Kaufen Sie Umobix

1 Monat 3 Monate 12 Monate
✔ 49.99$ ✔ 89.99 $
29.99 / pro Mo
✔ 149.99 $
12.49 / pro Mo
✔ Allgemeine Funktionen
✔ Tracking von Nachrichten-Apps
✔ Social Media Tracking
✔ Medien Tracking
✔ Internet Tracking
✔ Sreaming
✔ Gelöschte Information
✔ Steuerung
✔ Allgemeine Funktionen
✔ Tracking von Nachrichten-Apps
✔ Social Media Tracking
✔ Medien Tracking
✔ Internet Tracking
✔ Sreaming
✔ Gelöschte Information
✔ Steuerung
✔ Allgemeine Funktionen
✔ Tracking von Nachrichten-Apps
✔ Social Media Tracking
✔ Medien Tracking
✔ Internet Tracking
✔ Sreaming
✔ Gelöschte Information
✔ Steuerung

Besuchen Sie die Webseite von Umobix und wählen Sie dasjenige Paket aus, in dem die Funktion zum Sperren von Apps enthalten ist. Durch den Kauf erhalten Sie die notwendige Lizenz, um Umobix für den bezahlten Zeitraum nutzen zu können. In der E-Mail-Bestätigung erhalten Sie:

  • die Bestellinformation
  • den Link zum Kontrollpanel
  • Ihren Benutzernamen
  • Ihr Passwort

Installieren Sie Umobix auf dem Zielhandy

Die Installation von Umobix auf Android Geräten geht nicht nur schnell, sondern ist dank des recht eingängigen Installationsassistenten auch für Laien gut machbar.

3 Schritte müssen durchgeführt werden, um die App auf dem Zielhandy zu installieren.

In einem ersten Schritt müssen Sie Umobix herunterladen:

  • Aktivieren Sie unbekannte Quellen über “Einstellungen > Sicherheit > Geräteeinstellungen”.
  • Tragen Sie den Download-Link im Webbrowser ein.
  • Geben Sie die geforderten Captcha-Zeichen ein.
  • Warten Sie, bis der Download abgeschlossen ist.
  • Greifen Sie auf die Datei “bt.apk” zu, um die Installation fortzusetzen. Wählen Sie alles aus, um vollen Zugriff zu gewähren.

Im zweiten Schritt wird Umobix auf dem Android installiert:

  • Falls Sie gefragt werden, tippen Sie auf “Trotzdem installieren”.
  • Wählen Sie die App aus und wählen Sie erst “Weiter”, dann “Akzeptieren”, wenn Sie nach der Lizenzvereinbarung gefragt werden.
  • Aktivieren” Sie das “Update-Service”-Fenster.
  • Wählen Sie aus, ob das Umobix-Symbol auf dem Gerät sichtbar sein soll oder nicht.

Legen Sie ein ein Benutzerkonto an:

  • Loggen Sie sich auf der Webseite von Umobix ein, um die übermittelten Daten des Zielhandys einsehen zu können.
  • Verwenden Sie hierfür die Daten aus der Bestätigungsmail, die Ihnen nach dem Kauf zugesandt wurden. Sie können von überall und von jedem Gerät aus auf Ihr Benutzerkonto sowie die übertragenen Überwachungsinformationen zugreifen.

apps-sperren-umobix

Apps sperren auf iPads und iPhones

Wie kann man Apps mit einem Code sperren?

  • Öffnen Sie die “Einstellungen”.
  • Tippen Sie auf “Allgemein” und dann auf “Einschränkungen”.
  • Aktivieren Sie die Funktion und legen Sie einen Sicherheitscode für Apps fest.
  • Wählen Sie diese Option für alle Apps aus, die gesperrt sein sollen.

Apps mit Face ID oder Touch ID sperren

Wichtig! Zuerst müssen Sie Touch ID auf einem iPhone oder iPad aktivieren. Sobald Sie Touch ID auf einem iPad oder iPhone eingerichtet haben, können Sie Ihren Fingerabdruck-Passcode verwenden, um Einkäufe auf Ihrem iPhone zu bezahlen, Apps zu sperren, um private Daten zu schützen, und sie mit Touch ID zu entsperren.

Apps mit Touch ID sperren

Wichtig! Unabhängig von der Touch ID-App, für die Sie die Fingerabdruck-App-Sperre aktivieren möchten, finden Sie die Möglichkeit, sie zu aktivieren, höchstwahrscheinlich in den Einstellungen dieser App. Einige Apps fordern Sie auf, Touch ID oder Face ID als Teil des Einrichtungsprozesses einzurichten.

  • Öffnen Sie die App, die Sie sperren wollen und tippen Sie auf Datenschutz oder, je nach App, auf etwas Ähnliches.
  • Aktivieren Sie Touch ID erforderlich.

Jetzt können Sie Ihren Fingerabdruck anstelle eines Passworts zum Entsperren der App verwenden. Legen Sie einfach Ihren Daumen (oder den Finger, den Sie in Touch ID registriert haben) auf die Home-Taste, um Touch ID zu verwenden.

Apps mit Face ID sperren

Aktivieren Sie Face ID für einzelne iPhone Apps: Wenn Sie die biometrische Authentifizierung auf Ihrem iPhone oder iPad noch nicht eingerichtet habenoder sicherstellen möchen, gehen zu Einstellungen > Face ID & Passcode (oder Touch ID & Passcode).

Wenn Sie z.B. WhatsApp Chats verwenden, ist es ratsam, diese vor neugierigen Blicken zu schützen. Zum Glück können Sie dies jetzt mit Ihrem Gesicht tun.

  • Öffnen Sie die App und tippen Sie auf die Registerkarte Einstellungen am unteren Rand des Bildschirms.
  • Wählen Sie hier Konto > Datenschutz und unten die Option Bildschirmsperre.
  • Aktivieren Sie im nächsten Menü die Option Face ID erfordern. Sie können auch auswählen, wie lange die App vor dem Sperren warten soll.

Sperrung von Apps über geführten Zugriff

  • Dies bedeutet, dass Ihr Handy oder Tablet für eine begrenzte Zeit auf eine bestimmte App reduziert ist.
    Gehen Sie auf “Einstellungen”.
  • Tippen auf “Allgemein” und dann auf “Bedienungshilfen”.
  • Wählen Sie “Geführter Zugriff” aus und aktivieren Sie diesen.
  • Öffnen Sie “Codeeinstellungen” und geben Sie einen Sicherheitscode ein.
  • Starten Sie die App, die gesperrt werden soll, und tippen Sie dreimal hintereinander auf die Hometaste, um den geführten Zugriff zu starten.
  • Schränken Sie die Verwendung der App weiter ein oder tippen Sie wieder dreimal auf die Hometaste, um den geführten Zugriff wieder aufzuheben.

AppLocker installieren

Installieren Sie eine App zum Sperren von Apps auf IPads oder IPhones und folgen Sie den Installationsanweisungen.

Apps sperren mithilfe von BioProtect

bioprotect

Es handelt sich um ein Drittanbieter-Tool, das Apps auf iPads bzw. iPhones sperrt, aber auch zum Sperren von Einstellungen, Ordnern oder SIM-Funktionen dient.

Apps sperren auf Samsung & Co

Um aus der Ferne Apps auf Samsung Geräten sperren zu können, muss eine Software, wie Umobix installiert werden.
Zudem stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, um Samsung Handys und Tablets vor unerwünschten Zugriffen zu schützen und Apps zu sperren, falls beispielsweise ein anderer das eigene Handy verwendet.

Der Google Play Store bietet hier eine ganze Liste an App-Lock-Anwendungen an, wie folgende beiden Beispiele, die beide nach dem Nutzungsdatenzugriff fragen, um das Overlay zu ermöglichen:

Smart AppLock (Privacy Protect):

smart-applock

Diese Applikation verwendet einen sogenannten Master-PIN und auf Wunsch sogar den Fingerabdrucksensor, der angewandt werden muss, wenn gesperrte Apps geöffnet werden. Darüber hinaus bietet die App einen umfangreiches Feature-Pool.

Security Master (Antivirus, AppLock, Booster)

security_master

Diese Software arbeitet mit einem Muster oder dem Fingerabdruck. Zudem greift es auf Sicherheitsfragen zurück, sollte das angelegte Muster einmal vergessen werden.

Neben der Verwendung von Apps besteht auch die Möglichkeit, Apps ohne zusätzliche Software zu sperren:

Samsung

Auf Samsung Geräten lassen sich Apps, Dokumente und Bilder in einem sicheren Ordner ablegen.

Huawei

Um Apps auf Huawei zu sperren, steht entweder PrivateSpace zur Verfügung, über den man einen zweiten Benutzer anlegt. Oder aber die App-Sperre, die ähnlich funktioniert, wie installierte Apps aus dem Google Play Store.

About the author